Stöbern Sie durch unsere Angebote (1.061 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Belgien
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Belgien ist seltsam. Was ist das für ein Land, in dem Fußballfans ihr Nationalteam nicht in einer der Landessprachen anfeuern, sondern auf Englisch - ein Land, das auf den ersten Blick keine eigene Identität besitzt: ein bisschen Frankreich (Wallonie), ein halbes Holland (Flandern) und dann noch ein deutschsprachiger Zipfel im Osten. Und doch kann es mit seinen unterschiedlichen Identitäten Vorbild für Europa sein. Bernd Müllender lebt an der deutsch-belgischen Grenze, bewundert die Nachbarn für ihr Improvisationsgeschick, ihre Lebensart, ihr Bier und ihre Küche - Pommes frites inklusive. Er hat eine ironisch-staunende Liebeserklärung an ein oft verkanntes Land verfasst.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
So sind sie, die Belgier
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine kleine Warnung vorab: Die Belgier sind manchmal etwas merkwürdig. Ob Sie belgische Freunde oder Geschäftspartner haben, in Belgien studieren oder auf Reisen gehen wollen: Sie sollten jedenfalls gut vorbereitet sein. Dieses Buch macht kulturelle Unterschiede verständlich - unterhaltsam, knapp, bissig und voller überraschender Einsichten. Am Ende ist klar: So sind sie eben, die Belgier! Die Fremdenversteher: Die Reihe, die kulturelle Unterschiede unterhaltsam macht. Mit trockenem englischen Humor, Mut zur Lücke, einem lockeren Umgang mit der politischen Korrektheit - aber immer: feinsinnig und auf den Punkt. Die Fremdenversteher sind die deutsche Ausgabe der Xenophobe´s® Guides - bei Reise Know-How. Empfohlen bei leichter bis mittelschwerer Xenophobie!

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Geschichte Belgiens
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hätten Sie gedacht, dass Gent im Mittelalter größer war als London? Dass Belgien aus einem Opernabend hervorging? Oder dass Brüssel nur deshalb EU-Hauptstadt ist, weil B der zweite Buchstabe des Alphabets ist? Die Geschichte Belgiens ist surreal wie ein Bild von René Magritte und dabei spannend wie ein Krimi mit Hercule Poirot. Dennoch wurde sie bisher in Deutschland völlig vernachlässigt - dieses Buch ist die erste Gesamtdarstellung überhaupt. Christoph Driessen führt seine Leser in die frühkapitalistischen Städte des Mittelalters, auf die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs und in die Regenwälder von Belgisch-Kongo. Illustrationen, Kurzporträts von Pieter Bruegel bis Jacques Brel und Stichwörter von ´´Comics´´ bis ´´Pommes frites´´ lockern die Darstellung auf. Ein Buch, das in jeder Hinsicht überrascht!

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Der Kummer von Belgien
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der kleine, rotzfreche Louis Seynaves ist zunächst hingerissen vom Einmarsch deutscher SS-Verbände in sein flämisches Heimatstädtchen Walle, das alsbald zum Spiegel der großen Welt wird. Spielerisch, humorvoll und mitreißend fügt Hugo Claus in seinem Meisterwerk Hunderte von Episoden zu einem epochalen Roman zusammen, der zum Kanon der Weltliteratur gezählt wird. Belgien ist zur Zeit des Zweiten Weltkriegs weniger ein Land denn ein Zustand, in dem sich auch der kleine Louis wiederfindet. Mit drei Mitschülern hat er einen Geheimbund geschlossen, in dem sie verbotene Bücher lesen, bis ihn seine Mutter nach dem deutschen Überfall auf Polen aus dem Internat nach Hause holt. Sein Zuhause, das sind die Gassen um den Grote Markt, die schummrigen Winkel in der väterlichen Druckerei und vor allem der Familientratsch am Küchentisch. Jede kleine Denunziation, jede opportunistische Versuchung, sich mit den ´´Germanen´´ gegen die Wallonen zu verbünden, jede Episode dieser spannenden Jahre erlebt Louis hautnah mit - wie einen Weltalltag, der sich in diesem Stück Weltliteratur spiegelt. ´´Der Kummer von Belgien´´, brillant übersetzt von Waltraud Hüsmert, wurde von der Literaturkritik mit Günter Grass´ ´´Blechtrommel´´ und Gabriel García Márquez´ ´´Hundert Jahre Einsamkeit´´ auf eine Stufe gestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Menschenbassin Belgien
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Deportation und Zwangsarbeit werden noch immer zuerst mit dem Zweiten Weltkrieg in Verbindung gebracht. Doch es gab sie bereits im Ersten Weltkrieg in den von Deutschland besetzten Gebieten und in Deutschland selbst. Aufsehen erregten vor allem die Deportationen aus Belgien, während die in den östlichen Besatzungsgebieten durchgeführten Zwangsrekrutierungen national und international kaum Beachtung fanden. Noch 1918 und in der Zwischenkriegszeit kontrovers diskutiert, verschwand das Thema nach 1945 weitgehend aus den publizistischen und politischen Debatten. Jens Thiel stellt die verschiedenen Aspekte der Vorbereitung, des Einsatzes und der Behandlung der belgischen Arbeiter in der deutschen Kriegswirtschaft und in dem unter militärischer Kontrolle stehenden belgischen und nordfranzösischen Operations- und Etappengebiet während des Ersten Weltkriegs dar. Er berücksichtigt sowohl die Vorgeschichte als auch die Nachwirkungen der Deportationen. Der Einsatz der belgischen Zwangsarbeiter wird mit der Beschäftigung der angeworbenen belgischen Arbeiter in Deutschland verglichen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Verflechtung wirtschaftlicher, sozialer, militärischer, politischer und ideologischer Faktoren gewidmet, da die Arbeiterfrage in Belgien eng mit anderen Politikfeldern - etwa der Wirtschafts-, Sozial- oder Flamenpolitik - verknüpft war.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Transit Belgien
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen 1933 und 1945 kam es in Deutschland und Österreich zu einem geschichtlich einmaligen Exodus von Künstlern. Für viele Maler, Sänger und Schriftsteller war Belgien eine wichtige Station auf ihrer Flucht vor den Nationalsozialisten. Warum mussten sie aus Deutschland und Österreich fliehen? Wie gestaltete sich ihre Flucht? Wie verhielt sich das Gastland gegenüber den nach Arbeit und Freiheit Suchenden? Wie versuchten diese, Arbeit zu finden und ihr künstlerisches Schaffen fortzusetzen? Diesen auch heute in Europa so aktuellen Fragen geht der Autor am Beispiel von Belgien nach, was in der Exilforschung bislang völlig außer Acht gelassen wurde. Anhand einer Vielzahl von bisher unveröffentlichten Briefen, Tagebüchern und Fotos zeichnet das Buch die Lebensläufe von Künstlern unterschiedlichster Couleur nach - diejenigen der Schriftsteller Thomas Mann, Klaus Mann, Stefan Zweig, Joseph Roth, Egon Erwin Kisch, Irmgard Keun und Jean Améry, der Sänger und Schauspieler Joseph Schmidt und Ernst Busch, derMaler Felix Nussbaum, Leo Breuer und Karl Schwesig - um nur die wichtigsten zu nennen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Geniessen in Belgien
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine gastronomische Entdeckungsreise durch Belgien - beschrieben mit Talent und viel Humor - von Eric Boschman: 150 kulinarische Erzeugnisse, die zum kollektiven Unterbewusstsein der Belgier gehören! 150 Produkte, die ohne Zweifel zu Belgien gehören: Filet américain, Seezunge, Jupiler, Muscheln, Lütticher Sirup, Kwatta, Orval, geschmorte Chicorée, Liebesknochen, Arme Ritter, Babelutte, Chocotoff, Chaudfontaine Orange und vieles mehr. Unterhaltsam führt uns Eric Boschman von Nord nach Süd durch das Land und seine gastronomischen Varietäten. Reichhaltig illustriert, mit Anekdoten gespickt und manchmal auch etwas unverschämt laut. GENIESSEN in BELGIEN ist ein Werk, das man ohne jedes Maß konsumieren sollte. Ein unterhaltsames Geschenkbuch!

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Reise durch Belgien
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Belgien? Dazu fallen vielen nur Pommes Frites, Bier und Schokolade ein und jene in der Nacht beleuchteten Autobahnen, die man vom Weltall aus mit bloßem Auge sehen kann. Doch Belgien hat mehr zu bieten: das Land gleicht einem Mini-Europa mit seiner Vielfalt an Sprachen und Landschaften zwischen dem rauen Mittelgebirge der Ardennen und der Nordseeküste. Niederländischer Pragmatismus gepaart mit französischer Lebensart ließen Kunst und Kultur gedeihen, wovon berühmte Städte wie Lüttich, Dinant, Namur, Antwerpen, Gent oder Brügge Zeugnis ablegen, allen voran natürlich die quirlige Metropole Brüssel. Belgien schaut auf eine bewegte Geschichte zurück, war einmal mächtige Kolonialmacht, aber auch Ort großer Schlachten der Weltkriege. Der einst wirtschaftlich starke Staat gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Europäischen Union. In Belgien wurde das Saxophon erfunden, wie auch die Comic-Helden Tim & Struppi oder Lucky Luke. Jacques Brel und Georges Simenon stammen aus Belgien. Der Belgienreisende findet zwischen Spitzenklöppelei und Atomium Entspannung im heilenden Wasser von Spa, auf einsamen Spaziergängen in Flandern oder Brabant oder beim Baden im Meer. Es lohnt sich, das Land zu erkunden per Rad, Pferd oder zu Fuß: Belgien will entdeckt werden. Erholung, Unterhaltung, Bildung garantiert! Vier Specials beleuchten die Kunst des Diamantenhandels in Antwerpen, werfen einen Blick auf die großen belgischen Maler Rubens, van Eyck, Bruegel und Magritte, machen Appetit auf belgischen Spezialitäten und besuchen Waterloo, den Ort von Napoleons historischer Niederlage.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Metros in Belgien
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühjahr 2009 wurde die Ringstrecke der Brüsseler Metro vollendet und das Netz neugeordnet. Neben der U-Bahn bietet die belgische Hauptstadt allerdings auch noch ein dichtes und teilweise unterirdisches Straßenbahnnetz. U-Strab-Abschnitte, in Belgien ´´Premetro´´ genannt, findet man außerdem in Antwerpen und Charleroi. Das Buch behandelt neben der konventionellen Straßenbahn in Gent auch die lange Tramstrecke entlang der Küste, sowie frühere und aktuelle Planungen in Lüttich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot